Woran scheitert die Digitalisierung?

Eine Schweizer Studie gibt Auskunft

Odoo-Bild- und -Textbaustein

Man muss es auch wollen

Wie so oft spielt das liebe Geld eine wichtige Rolle. Die fehlenden finanziellen Mittel sind also die grösste Herausforderung der digitalen Transformation. Eine echte Überraschung ist das nicht. - Aber selbst wenn diese Hürde genommen ist und Schulen beispielsweise eine innovative, allseits willkommene Software quasi geschenkt bekommen, ist das noch längst kein Garant für Erfolg. Subjektive Faktoren wie

- fehlendes Fachwissen
- fehlende Veränderungskultur
- fehlende Aus- und Weiterbildung
- fehlendes Verständnis der Leitung

sind glaubhafte Hindernisse bei der Einführung neuer Technik und Prozesse. 

"Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass", sagt der Volksmund. Zugegeben, die Informationsflut ist enorm und es gilt, die sog. "Quick Wins" zu identifizieren und zügig umzusetzen. Neben den Lehr- und Lerninhalten sollten Verwaltungsprozesse digitalisiert und optimiert werden, die bislang wertvolle Arbeitszeit der Lehrkräfte vergeuden und den Schülerinnen und Schülern fehlen. Den Sonntagsreden über die Digitalisierung müssen endlich Taten folgen, die schnellen und messbaren Erfolg garantieren.